Grundsätzliches zu Objektiven

tamaron 18 2701Ein Objektiv ist ein optisches System, das eine optische Abbildung eines Gegenstandes erzeugt. Es ist die wichtigste Komponente abbildender optischer Geräte, zum Beispiel von Kameras, Ferngläser, Mikroskopen, Projektoren oder astronomischen Teleskopen. Für die digitale Fotografie sind natürlich Objektive für DSLR-Kameras interessant. Es soll für ein korrekt belichtetes und scharfes Foto sorgen. Während Objektive bei Kompaktkameras fest installiert sind, können diese bei Spiegelreflexkameras je nach Aufgabenschwerpunkt gewechselt werden.

Für verschiedene Aufnahmebereiche verwendet man unterschiedliche Objektivarten. Für Tieraufnahmen z.B. im Zoo eignen sich Teleobjektive sehr gut. Für die Gebäude- und Landschaftsfotografie verwendet man Weitwinkelobjektive. Für den sonstigen Einsatz verwendet man häufig Zoomobjektive als sogenannte „Immerdraufobjektive". Qualitativ sehr hochwertige Bilder erzielt man durch Festbrennweiten, die oft in der Porträtfotografie (EVTL. LINK) eingesetzt werden. Für die Detailfotografie benötigt man Makroobjektive.


 

Die Brennweite eines Objektivs

Was verbigt sich hinter der Brennweite bei Objektiven und was hat das mit dem menschlichen Auge zu tun.

Hier gibt es die Antwort darauf.


 

Die Brennweite und der Crop-Faktor

Der Crop-Faktor ist in aller Munde. Was ist das und was hat er mit der Brennweite zu tun.

Auf zum Crop-Faktor....


 

Lichtstärke von Objektiven

Licht, ein wesentlicher Faktor bei der Fotografie.

Worauf sollte man bei Objektiven achten?


 

Kleines - ganz groß durch Makroobjektive

Für kleine Motive, z.B. Insekten, sind Makroobjektive die richtige Wahl. Der Vorteil ist eine hohe Abbildungsleistung bei einer geringen Nahgrenze.

Makroobjektive – die richtigen für Nahaufnahmen


 

Festbrennweiten – überzeugen durch Qualität

Festbrennweiten werden häufig in der Porträtfotografie eingesetzt. Durch deutlich weniger Linsen als bei Teleobjektiven sind diese lichtstärker und es sind qualitativ hochwertige Bilder machbar.

Festbrennweiten – für eine sehr gute Abbildungsleistung


 

Zoomobjektive – für flexibles fotografieren

Durch die unterschiedlichen Brennweiten, die in einem Objektiv vereint sind, sind Zoomobjektive sehr flexibel einsetzbar. Von vielen Fotografen werden diese als „Immerdrauf" verwendet.

Zoomobjektive – viel Flexibilität durch flexible Brennweiten


 

Teleobjektive – entferntes ganz nah

Teleobjektive besitzen eine sehr große Brennweite, so dass damit weit entfernte Motive groß aufgenommen werden können. Dies ist vor allem bei der Tierfotografie sehr hilfreich.

Teleobjektive – Motive nah heranholen


 

Weitwinkelobjektive – den menschlichen Blickwinkel vergrößern

Weitwinkelobjektive haben einen größeren Blickwinkel als das menschliche Auge. Daher sind diese Objektive sehr gut für Architektur- und Landschaftsaufnahmen, die oft einen möglichst großen Bildausschnitt haben, geeignet.

Weitwinkelobjektive – mehr sehen als das menschliche Auge

Manfred Kloiber, Eudard-Breit-Straße 3/2/1, 3820 Raabs an der Thaya, Mail: foto@mafti.at